Norm DIN 5510

Die Isolation der Züge ist eine Reihe von Produkten die unterliegen speziellen Vorschriften des Brennverhaltens. In verschiedene europäischen Ländern gibt es verschiedene Vorschriften bezüglich der Isolation der Züge, doch eine der geschätzten idt deitsche Norm DIN 5510. Sie ist bestimmt von dem Deutschen Institut für Normung in Berlin. Die Norm DIN 5510 klassifiziert die Produkte nach der Brenngeschwindigkeit, Stufe der Beschädigung des Materials, der Giftigkeit des Rauches. Die Erfühllung der Parameter ermöglicht die Materialien in Zügen, U-Bahnen und Bahnmaschinen einzusetzen. Nach dieser Norm bekommen die Materialien nach den Tests eine Stufe des Brennverhaltens. Die niedrigste Stufe ist die S2 und bedeutet, dass die Beschädigung des Materials war gleich oder weniger als 30 cm, die Flamme nach dem ausschalten der Gasflamme musste gelöscht werden. Stufe S3 bedeutet, dass die Beschädigung des Materisls war gleich oder weniger als 25 cm, die Flamme nach dem ausschalten der Gasflamme erlöschte im laufe von 100 Sekunden. Stufe S4 bedeutet, dass die Beschädigung des Materials war nicht größer als 20 cm, die Flamme nach dem ausschalten der Gasflamme erlöschte nach 10 Sekunden. Die höchste Stufe ist die S5 es ist ein Material der unbrennbar ist: Beschädigung – 0, Zeit zum Erlöschen – 0. Der hergestellte bei MAAD Melaminharz für Isolation in den Zügen hat die Stufe S4 nach der DIN 5510. Nach dieser Norm sind auch andere unserer Produkte die eingesetzt sind als Isolation der Zügen: unvernetzter Polyethylenschaum Whisper FR oder Eine Matte für Schalldämmung PF 194. Hohe Sichercheisvorschriften sind in unserer Qualitätspolitik sehr wichtig.

Partner

MAAD informuje, że świadcząc usługi korzysta z technologii przechowującej i uzyskującej dostęp do informacji w urządzeniu końcowym użytkownika, w szczególności z wykorzystaniem plików cookies. Korzystając ze strony wyrażasz zgodę na ich używanie.zamknij